Wir am Niederrhein
Erlebe Deine Freizeit

ENNI Autokino Moers

Ein echter Herzenswunsch von MoersMarketing-Chef Michael Birr wird wahr, denn vom 9. Mai bis zum 7. Juni 2020 wird sich nun 40 Mal der digitale Vorhang der 50 qm großen LED-Kinoleinwand im ENNI Autokino Moers öffnen. Gezeigt werden aktuelle Kinohits, Filmklassiker und auch beste Kinderunterhaltung. 
In nur 10 Tagen wurde das Projekt vom Stadtmarketing geplant und umgesetzt. Dabei entstand ein Kinoprogramm, das sich sehen lassen kann. Von „Joker“ zum Start am 9. Mai über „Avengers Endgame“ bis hin zu „Das perfekte Geheimnis“ und „Der Junge muss an die frische Luft“ ist alles dabei. Auf die Kids warten Disney-Klassiker wie „Aladdin“ oder „Die Eiskönigin II“. Möglich wurde diese Filmauswahl durch die Kooperation mit dem Moerser Atlantic Kino. Dank der Unterstützung der Sponsoren kann beim ENNI Autokino Moers auch modernste Technik eingesetzt werden. So baut der Technikpartner der MoersMarketing, die BE 24-7 eine 50 qm hochauflösende LED-Wand auf, die auch bei starker Sonneneinstrahlung noch ein klasse Bild liefert. „Das Tonsignal kommt wie in anderen Autokinos auch über eine UKW-Frequenz und wird übers Autoradio empfangen“, erklärt Sabine Opgen-Rhein von der MoersMarketing.  
Die Tickets für das ENNI Autokino Moers können ab sofort und nur über die eigens für das Projekt erstellte Internetseite www.enni-autokino.de bestellt werden. „Alle wichtigen Informationen, speziell zum Kontaktverbot, aber auch technische Hinweise findet man auf dieser Seite“, so Stephanie Paaßen von der MoersMarketing. Montags bis freitags beginnen die Vorstellungen immer um 19.30 Uhr. An den Wochenenden (samstags und sonntags) bietet das ENNI Autokino Moers speziell für die Kids ein Familienfilmangebot an. Die Nachmittagsvorstellungen beginnen um 15.30 Uhr. Der Einlass auf das Gelände, dem Parkplatz am ENNI Sportpark in Rheinkamp, beginnt immer 60 Minuten vor dem jeweiligen Filmstart. Der Veranstalter bitte alle Gäste, bei der Einfahrt die gültigen Eintrittskarten bereit zu halten. „Unsere MitarbeiterInnen scannen das von den Gästen selbst ausdruckte Ticket durch die Autoscheibe. Sie erhalten ferner einen Umschlag mit den wichtigsten Infos und Verhaltensregeln. Dies alles geschieht wegen der Corona-Ansteckungsgefahr natürlich kontaktlos, also bitte die Fenster immer geschlossen lassen“, so Birr. Für den Notfall steht auf dem Gelände ein WC-Wagen zur Verfügung.  

Quelle: MoersMarketing  GmbH   
 

-------------------------------------------------------

Pressemitteilung vom 18.05.2020 

Erneute City-Trödelmarkt-
verschiebung auf September
Die ansonsten umfangreichen Lockerungs-maßnahmen der Landesregierung NRW in Sachen Corona Pandemie haben keine Entspannung in Sachen Großevents mit sich gebracht. Nach wie vor bleiben größere Veranstaltungen verboten. Aufgrund der bestehenden Vorgaben durch die Coronaschutzverordnung wird der bereits von März auf Juni verschobene Trödelmarkt nun auf den Termin am 27. September gelegt. „Wir bedauern sehr, keine Trödelmärkte bis zum 31. August durchführen zu können, aber der Gesundheitsschutz hat weiterhin Priorität“, so Sabine Opgen-Rhein von der MoersMarketing.
Eine gute Nachricht für die TrödlerInnen die eine Standplatzzusage für Juni erhalten haben ist, dass bereits vergebene und bezahlte Standplätze weiterhin mit der gleichen Standplatznummer für den Trödeltermin am 27. September 2020 gelten. 
Sollten Teilnehmende den neuen Trödelmarkttermin im September nicht wahrnehmen können oder wollen, muss die Erstattung des Standgeldes unbedingt schriftlich bis zum 23. August 2020 bei der MoersMarketing angemeldet werden (es gilt der Poststempel.). Ein entsprechendes Formular wird den Trödelteilnehmerinnen und -nehmern per Email und/oder per Post zur Verfügung gestellt, zudem ist das Formular in der Bürger- und Touristen-information auf der Kirchstrasse 27 a/b, 47441 Moers, erhältlich. 

Alle Informationen findet man auch auf www.moers-stadtportal.de

Quelle: MoersMarketing GmbH

-------------------------------------------------------

Liebe Freundinnen und Freunde des Theaters hintenlinks,
liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

auch wenn viele Theater im Juni wieder öffnen dürfen - die Spielstätte des Theaters hintenlinks in der Im Brahm Brotfabrik muss weiter geschlossen bleiben! Die Abstandsregel sorgt dafür, dass eine Zuschauerzahl von nicht mehr als 20 Personen zugelassen sein wird! Unter diesen Umständen können Veranstaltungen im Theater jedoch nicht finanziert werden.
Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen! Deshalb haben wir uns uns neben unserem bereits bekannten Streaming-Projekt SONNENAU ein weiteres "corona-kompatibles" Theater-Event ausge-dacht (s.u.).
Wir würden uns freuen, Sie bald wiederzusehen!
Alle neuenTermine / Informationen finden sie hier in diesem Newsletter oder auf unserer Website.


Spektakel an der Gartenpforte 
Buchen Sie Ihr Open-Air-Event: Das THL zeigt Ausschnitte aus aktuellen musikalischen Programmen in Ihrem Garten / auf Ihrer Terasse
Kann das Publikum nicht zu uns kommen, werden wir kurzerhand unser Publikum besuchen. Das THL zeigt ab sofort Aus-schnitte aus zwei musikalischen Theater-programmen seines Repertoires in Ihrem Garten und auf Ihrer Terrasse. Es werden Lieder gesungen und Texte rezitiert aus
"Da wackelt die Wand!" und "Bulette mit Weißbier! - Fassbrause mit Kraut". Ersteres mit schmissigen und frechen Liedern der Wahl-Berlinerin Claire Waldoff, zweiteres mit Texten und Berliner Liedern der 1920er und 1930er Jahre und Texten sowie Couplets vom Münchner Komiker Karl Valentin.

Wir nehmen wahr, dass viele Menschen schon noch Angst haben, in die Öffentlichkeit zu gehen oder zumindest vorsichtig sind, sich aber trotzdem ein Kulturerlebnis wünschen. Und da wäre es doch schön, sich an einem lauen Frühsommerabend die Kultur in den Garten oder auf die Terrasse zu holen. Auf Abstand, aber doch ganz nah.
Es gibt Kernzeiten, in denen wir auftreten können. Es können aber mit einem Preisaufschlag auch Wunschtermine gebucht werden. Preise können über unser Theaterbüro (0171-22 62 532) oder per E-Mail (theaterhintenlinks@googlemail.com) erfragt werden. Die Auftritte haben eine Dauer von 15-20 Minuten. Auch hier kann bei Aufpreis die Zeit erhöht werden."

Mögliche Zeitfenster für Ihre Buchung:
Freitag 05. Juni 2020
Samstag, 06. Juni 2020
Sonntag, 07. Juni 2020
und
Freitag 12. Juni 2020
Samstag, 13. Juni 2020
Sonntag, 14. Juni 2020 

Uhrzeit nach Vereinbarung


-----------

Sonnenau 

Ein Märchen von Astrid Lindgren (Streaming-Projekt des THL)
Neue Termine!
Der Besuch der Streaming-Vorführung ist kostenlos! – Für Spenden sind wir aber weiterhin dankbar.
Termine:
Montag, 25.05.20, 16.00h
Dienstag, 26.05.20, 16.00 h 
Mittwoch, 27.05.20, 16.00 h

Wie funktioniert es?
Wir bitten Interessierte, uns eine E-Mail zu senden an theaterhintenlinks@googlemail.com.
Dort sollte stehen, für welchen Termin man sich anmelden möchte. (Immer nur einen Termin angeben!) Der/Die Angemeldete erhält dann von uns eine schriftliche Bestätigung und Anweisungen für die Durchführung der Streaming-Vorführung.
Der Besuch der Streaming-Vorführung ist kostenlos! – Für Spenden sind wir aber weiterhin dankbar. 
Da bei diesem Projekt Urheberrechte berührt werden, ist die Zahl der Anschlüsse, über die die Produktion zu sehen sein wird, begrenzt: Pro Streaming umfasst diese Anzahl höchstens 50 Anschlüsse. Das mit bestimmten Tools widerrechtliche Herunterladen des Streamings ist strafbar. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
Für Schulen besteht die Möglichkeit, gegen eine Gage unser Streaming (einschließlich Unterrichtsmaterial!) für das Homeschooling zu buchen! Fragen Sie uns - wir machen Ihnen gerne ein Angebot!

Quelle: www.theaterhintenlinks.de

 -----------------------------------------------------------

 

 

 

Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 
5. Mai bis 11. Oktober 2020

Kamp-Lintfort erfindet sich gerade neu. Früher Klosterdorf, dann Zechenstadt, heute Hochschulstandort und bald Austragungsort der Landesgartenschau. Die Laga 2020 ist die große Chance, den notwendigen Strukturwandel auch ökologisch und gartenkünstlerisch zu gestalten.Die Landesgartenschau ist ein ambitioniertes Großprojekt für städtebaulichen Wandel, das noch weit nach 2020 in Kamp-Lintfort und der gesamten Region wirken wird!
Die Laga Kamp-Lintfort 2020 ist die 18. Veranstaltung dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Sie gibt es in NRW seit den 1980er Jahren, Vorgänger wie beispiels-weise in Grefrath schon in den 1970ern. Mittlerweile schreibt das Landwirtschafts-ministerium sie im Drei-Jahres-Rhythmus aus. Sie bieten attraktive Pflanzungen und gärtnerisches Knowhow, sind heute aber vor allem als tragfähiges Instrument der Stadtentwicklung geschätzt. Gartenschauen sind grüner Motor der städtebaulichen, touristischen und regionalwirtschaftlichen Veränderung, mit dem urbane Lebensräume in Zeiten des Klimawandels ökologisch nachhaltig gestaltet werden können auch in Kamp-Lintfort und der Region. Hier wird der Strukturwandel von der Bergbaustadt in eine moderne Wohn- und Hochschulstadt über die Entwicklung des neuen Zechenparks als „Grünes Rückgrat“ erfolgreich weitergeführt.
Die Landesgartenschau 2020 lädt dazu ein, auch mehr als nur einen Tag in Kamp-Lintfort zu verbringen! Freuen Sie sich mit uns darauf!
Kern einer jeden Landesgartenschau ist es, Blumen, Gärten und Natur zu zeigen. Schön, trendig und zukunftsweisend. So ist das auch bei uns in Kamp-Lintfort. Bereits jetzt ist zu sehen: Die Stadt verändert sich. Die „Weißen Riesen“, drei Problem-Hochhäuser in der Innenstadt, wurden abgerissen. Dort steht längst das Einkaufszentrum EK3 und steigert die Attraktivität als Einkaufsstadt. In Planung: ein Bahnhof. 2021 soll die Niederrhein-Bahn hier einfahren, schon zur Landesgartenschau sollen einzelne Züge rollen. Das bedeutet: Ein wichtiger Anschluss ans landesweite Streckennetz – und besonders wichtig für die Zukunft der grünen Hochschulstadt.
Als ehemalige Zechenstadt ist Kamp-Lintfort sehr dem Bergbau verbunden. Bereits jetzt sind das „Haus des Bergmanns“ und der „Lehrstollen“ attraktive Reiseziele für Besucher, die gern mehr zum Bergbau und den damaligen Lebensalltag wissen wollen. Auch während der Landesgartenschau wird dieses Thema ein zentraler Bestandteil von Führungen und Ausflügen sein, und das künftige Zentrum für Bergbautradition ein Teil des Landesgartenschaugeländes. Bestand-teil des großen Landesgarten-schauparks wird zudem die Kamp-Lintforter Spiel- und Tieroase, kurz Kalisto, sein. Dort bieten sich naturnahe Spiel-, Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten. Im rund 1,5 Hektar großen Tiergehege werden sowohl heimische als auch andere Haus- und Nutztiere gezeigt. Ein Streichelgehege wird die kleinen Gäste besonders begeistern! Für alle Wissbegierigen bietet das Green FabLab der Hochschule Rhein-Waal auf dem Landesgartenschaugelände einen Treff-punkt. Ein offenes Haus, in dem nicht nur klassisch Forschung und Lehre betrieben wird. Events und kulturelle Veranstaltungen für alle Altersklassen runden das gesamte Angebot der Landesgartenschau ab.

Quelle: www.kamp-lintfort2020.de 

------------------------------------------------------------

Liebe Leserin, lieber Leser!
Bitte informieren Sie sich zu allen Veranstaltungen -  bei den entsprechenden Veranstaltern - ob diese auch stattfinden.
-------------------------------------------------------


Der Garten im Juni

Im Juni beginnt der Frühsommer. Holunder, Robinien und Sommerlinden blühen und es ist die Zeit der ersten Heuernte. Im Garten wird gesät, gepflanzt, gepflegt und geerntet. 

Blattläuse umweltschonend bekämpfen
Im Mai und im Juni treten mit großer Wahrscheinlichkeit Blattläuse an den Gartenpflanzen auf. Blattläuse haben im Garten viele wirkungsvolle Gegenspieler: Florfliegen, Marienkäfer, Schwebfliegen, Schlupfwespen, Gallmücken etc. Nimmt der Blattlausbefall trotzdem überhand, weil (noch) nicht genügend natürliche Gegenspieler vorhanden sind, sollte man die Blattläuse zumindest reduzieren. 
Sind nur ein paar Triebe mit Blattläusen besetzt, kann man sie mit Wasser abwaschen oder abspritzen. Ist der Befall schon recht stark, fügt man dem Wasser ein umweltschonenden Mittel (vor allem ohne Langzeitgiftwirkung) hinzu. Manche nehmen Brennesseljauche, aber praktischer sind Präparate auf Basis von Kaliseife (eine Art Schmierseife), wie beispielsweise Neudosan. Die beste Wirkung erzielt man bei Tropfnassspritzung morgens oder abends bei trockener Witterung. 

Obst: Wurm im Apfel muss nicht sein 
Was wir als “Wurm im Apfel” finden, ist die Raupe des Apfelwicklers, die Larve eines Falters. Die Apfelwickler-Falter schlüpfen ab Mitte Mai, die Hauptflugzeit ist um Mitte Juni. Die Weibchen legen nach der Befruchtung ihre Eier an die Früchte und die Raupen entwickeln sich in den Früchten. Am Ende der Raupenentwicklung verlässt Apfelwickler-Raupe die Frucht, seilt sich ab und sucht sich ein Versteck unter Borkenschuppen zur Überwinterung. Erst im nächsten Frühjahr verpuppt sie sich. Aus diesen Puppen schlüpfen dann wieder Apfelwickler-Falter - damit schließt sich der Zyklus. In warmen Jahren können sich zwei Apfelwickler-Generationen gleich hinter-einander entwickeln, wobei die zweite Generation (Flugzeit im August) dann besonders schädigt. Es lohnt sich bis zum Zeitpunkt des Falterschlupfs die Baumstämme nach Puppen abzusuchen und diese zu entfernen. Fallobst sollte nie liegengelassen werden, da sich hierin oft Raupen befinden. Ab Ende Mai werden Wellpappe-Fanggürtel (gibt es im Gartenfachhandel) um die Baumstämme und um die Baumpfähle gelegt. Diese müssen regelmäßig überprüft und Raupen bzw. Puppen daraus entfernt und vernichtet werden, um eine Wirkung zu haben! 
Von Mai bis August können Apfelwickler-Lockstoff-Fallen aufgehängt werden (Gartenfachhandel), mit ihnen werden die Männchen abgefangen. Ist mit hohen Befallsdruck zu rechnen, kann man zur Eiablagezeit den Eiparasiten Trichogramma ausbringen, das ist ein natürlicher Gegenspieler des Apfelwicklers. Alternativ kann man den Apfelwickler mit einem Apfelwickler-Granulosevirus-Präparat (gibt es im Gartenfachhandel) bekämpfen. 

Gelbtafeln gegen Kirschfruchtfliegen
Die Gelbtafeln zum Abfangen von Kirschfruchtfliegen sollten kurz vor dem Farbumschlag der Kirschen von Grün nach Gelb erfolgen. Mehr Details und mehr Pflanzenschutz-Tipps bei
  • www.gartenprobleme.de
  • www.gartensaison.de/garten/biologi-scher-pflanzenschutz.htm 

 

Trockenes Klima im Pflanzenbestand vergrault Pilzkrankheiten 
Pilzkrankheiten wie Salatfäule, Grau-schimmel können sich nur ansiedeln, wenn zwischen den Pflanzen ein feuchtes Milieu herrscht. Wirkungsvolle Methoden, um Pilzkrankheiten zu vermeiden sind also: weite, luftige Pflanzabstände, bedarfs-gerechtes Gießen in den Wurzelbereich statt über die Pflanzen und morgendliches Gießen statt Gießen am späten Abend.

Sommerschnitt bei Steinobst
Gleich nach oder mit der Steinobsternte kann auch der Sommerschnitt durchgeführt werden. 

Erdbeeren vermehren
Erdbeerpflanzen, die gut tragen, werden jetzt markiert. Zur eigenen Weitervermehrung werden nach der Erntezeit jeweils die stärksten Ableger der Pflanzen verwendet. Entweder werden die Ableger abgetrennt, die gut entwickelten Kindel in feuchte Anzuchterde getopft und dann zur Bewurzelung in ein leicht schattiertes Frühbeet gestellt oder aber man bewurzelt die Pflanzen gleich an Ort und Stelle, indem man die ältesten Kindel an den (in diesem Fall nicht abgetrennten) Ranken über eingegrabene Töpfe mit Anzuchtssubstrat leitet und sie dort mit Hilfe von Drahtklammern festhält. Nach 4 bis 6 Wochen können sie abgetrennt und verpflanzt werden
.
Gemüse: Erntezeit
Wer im Frühjahr fleißig war, kann im Juni ernten: z. B. frühen Weißkohl, Blumenkohl, Kohlrabi, Wirsing, Brokkoli, Salate, Rettich und Möhren. Ab Mitte des Monats gibt es auch die ersten Frühkartoffeln aus dem Garten. 

Rhabarber und Spargel
Spargel sollte im ersten Erntejahr nur bis zum 10. Juni, und in den darauffolgenden Jahren bis zum Johanni-Tag (24. Juni) gestochen werden. Beim Rhabarber ist spätestens Anfang Juli mit dem Ernten aufzuhören, damit die Pflanzen bis zum nächsten Frühjahr genügend Reservestoffe für die Ernte des nächsten Jahres bilden können.

Tomaten und Gurken benötigen Pflege
Tomaten, deren Stängel nicht selbsttragend sind (sogenannte Stabtomaten), werden an Schnüren, Stäben oder Ähnlichem aufgeleitet. Beim wöchentlichen Nachleiten werden auch gleich die jungen Seitentriebe aus den Blattachseln gebrochen. Dieses “Ausgeizen” sollte man durchführen, sobald die Triebe zu fassen sind, spätestens aber, bevor sie 10 cm lang sind. Kranke und vergilbte Blätter werden auch herausgenommen. Zur besseren Belüftung der Pflanzen entfernt man auch die unteren Blätter der Tomatenpflanze, jedoch werden die Fruchttrauben nie freigelegt, da die Früchte nicht der prallen Sonne ausgesetzt werden sollen. 
Die aufgeleiteten Gewächshausgurken werden bei Erreichen der Dachhöhe entspitzt und die Seitentriebe und die Früchte bis zu einer Höhe von etwa 60 cm entfernt. Es werden nur 4 bis 6 Gurken am Haupttrieb belassen. Das Absterben junger Früchte von der Spitze her ist oft ein Zeichen von übermäßigem Fruchtansatz, aber manchmal auch von Kälte, Lichtarmut oder Nährstoffmangel.

Gemüse aussäen und pflanzen
Im Juni werden späte Stangenbohnen, Buschbohnen, Radieschen, Rettich, Wurzelpetersilie, späte Möhren und Radiccio gesät. Ab Mitte Juni bis 10. Juli ist Aussaatzeit für Zuckerhut, geerntet wird er ab Anfang Oktober. Rote Rüben für die Einlagerung werden Mitte Juni ausgesät und Ende Oktober geerntet. 
Der Juni ist Pflanzzeit für Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Grünkohl, Kopfsalat, Eissalat, Pflücksalat, Bindesalat, Knollenfenchel, Porree und Stangensellerie. 

Gemüseschutznetze
Gemüsefliegen legen gerne ihre Eier an Zwiebeln (Zwiebelfliege), Möhren (Möhrenfliege) oder Kohl (Kohlfliege). Aus den Eiern schlüpfen gefräßige Maden. Einen umweltfreundlichen Schutz gegen die Eiablage bieten Gemüseschutznetze* (auch Schädlingsschutznetze und Insektenschutz-netze genannt), die es im Gartenfachhandel zu kaufen gibt. Sie werden dicht schließend über dem Gemüse angebracht und hindern die Fliegen an der Eiablage. 

Ziergarten: Aussaat an Ort und Stelle
Ringelblumen, Wicken, Schleierkraut, Elfen-spiegel, Kapuzinerkresse und Schmuck-körbchen können noch an Ort und Stelle ausgesät werden. 

Blütezeit verlängern
Die Blütezeit lässt sich bei vielen blühenden Pflanzen im Garten verlängern, wenn verblühte Blüten entfernt werden, sobald sie abgeblüht sind. 
Das funktioniert sehr gut bei Balkonblumen, aber auch bei Rosen und anderen Ziergehölzen. Auch viele Stauden (mehrjährige, nichtverholzene Gartenpflanzen, die alljährlich aus ihren unterirdischen Pflanzenteilen austreiben) wie beispielsweise Rittersporn kann man mit einem Rückschnitt nach der Blüte zu einem zweiten Durchtrieb mit Blüte anregen.
 
Aussaat von Zweijahresblumen
Goldlack, Islandmohn, Stiefmütterchen, Bartnelken, Vergissmeinnicht, Stockrosen und Marienglockenblumen werden jetzt ausgesät und vorgezogen.- gartenmonat                                                                               
Weitere Informationen: www.gartenmonat.de






 






 



 

Kunstmuseen Krefeld:       
Stay Home - Mail Art! 

Während der Schließung von Kaiser-Wilhelm-Museum, Haus Lange und Haus Esters haben die Kunstmuseen Krefeld eine neue Aktion ins Leben gerufen. Unter dem  Motto „Stay Home - Mail Art!" laden sie dazu ein, persönliche „Zwangspausen-Kunstwerke" im Briefformat oder als E-Mail zu  schicken, die dann später im Kreativlabor Studio 2 des Kaiser-Wilhelm-Museums ausgestellt werden. Mit etwas Glück    eröff-net die kleine Ausstellung schon im Juni. Bis dahin zeigen die Kunstmuseen Kostproben in ihren Online-Kanälen. Ideengeber ist die Mail-Art des berühmten britischen Künstlerduos Gilbert & George im Bestand der Kunstmuseen. Die reiche Sammlung ihrer Grußkarten, Fotos, Briefe und signierten Einladungen soll dazu inspirieren, selbst als Mail-Art-Künstler tätig zu werden. In den 1970er-Jahren entstand diese Kunst-form, die per Post unters Volk gelangte. Bis heute ist es ein Anliegen von Gilbert & George, viele Menschen zu erreichen, Botschaften zu verbreiten und subversiv Politik zu machen.Copy-Art, Collage, Fotografie, Zeichnung, Texte, Scheren-schnitt, Pop-Up-Karte, 3-D-Grafik - alles ist möglich. Die einzige Bedingung: Das Kunstwerk muss in einen DIN A4-Umschlag passen. Alternativ kann es als E-Mail geschickt und im Museum ausgedruckt werden. Alle Arbeiten, die zuhause in der Zeit vom 16. März bis zur Lockerung der Kontaktsperre entstanden sind, können eingeschickt werden. Es werden Arbeiten    ausgeschlossen, die nicht den demokratisch-ethischen Grundsätzen entsprechen.
Einsendungen sind entweder postalisch möglich an Kunstmuseen Krefeld,      Joseph-Beuys-Platz 1, 47798 Krefeld, mit dem Vermerk „Mail Art" oder per E-Mail an servicekunstmuseen@krefeld.de.

(Quelle und Foto: Stadt Krefeld)

------------------------------------------------------------

Auftakt am Freitag geglückt:
Kulturfabrik öffnet Beach jetzt regelmäßig

Die Kulturfabrik Krefeld e.V. öffnet ab sofort donnerstags bis samstags ihren Beach unter Einhaltung von besonderen, mit dem Gesundheitsamt der Stadt Krefeld abge-stimmten, Hygienemaßnahmen. Donnerstags wird abwechselnd das beliebte Beach Quiz von und mit Robin Lotze sowie die Reihe "Radio KuFa legt auf" stattfinden. Den Auftakt macht bereits morgen (28.5.; 19 Uhr) das erste Quiz. Die Radio-Crew wird sich je Termin den unterschiedlichsten Musikjahrzehnten widmen. Los geht’s hier am 4. Juni mit den  60ern und 70ern. An zwei Freitagen wird es zudem weitere Acoustic-Friday-Konzerte geben. 
  

Die Termine (Stand 27.5.): 
28.5., 19 Uhr Beach-Quiz von und mit Robin Lotze * 
29.5.  19 Uhr Beach öffnet 
30.5.  19 Uhr Beach öffnet 
04.6.  19 Uhr Radio KuFa legt auf: 60er und 70er 
05.6. 19 Uhr Acoustic Friday mit Der Neuser
06.6. 19 Uhr Radio KuFa meets Ralf Küntges
11.6. 19 Uhr Beach-Quiz von und mit Robin Lotze *

12.6. 19 Uhr Acoustic Friday mit Oldrik Owls
13.6. 19 Uhr Beach öffnet 
18.6. 19 Uhr Radio KuFa legt auf: 80er 
19.6. 19 Uhr Beach öffnet 
20.6. 19 Uhr Beach öffnet   
25.6. 19 Uhr Beach-Quiz von und mit Robin Lotze * 
26.6. 19 Uhr Beach öffnet
27.6. 19 Uhr Beach öffnet
02.7. Radio KuFa legt auf: 90er und 2000er 
03.7 19 Uhr Beach öffnet
04.7 19 Uhr Beach öffnet
09.7. 19 Uhr Beach-Quiz von und mit Robin  Lotze * 
10.7 19 Uhr Beach öffnet
11.7 19 Uhr Beach öffnet 
 

* 3 Euro Teilnahmegebühr werden fällig.  

Die Hygienemaßnahmen der Kulturfabrik Krefeld lauten bei allen Veranstaltungen wie folgt:

- In der KuFa gilt eine Maskenpflicht.  
- Es müssen Abstände von jeweils 1,5   

  Metern eingehalten werden. 
- Auf dem Beach dürfen sich bei Veranstal- 
  tungen nur so viele Menschen 
  aufhalten,  wie Stühle vorhanden sind. 
  Wenn voll, dann voll.  
- Es darf niemand während der 
  Veranstaltung stehen bzw. rumlaufen. 

- Der Thekenwagenbereich darf nur von  
  KuFaeigenen Service-Mitarbeitern betre-
  ten werden.
- Es gibt keine Selbstbedienung. Es gibt  
  einen Service am Platz.  
- Die KuFa-Gebäude dürfen nicht betreten 
  werden, Außnahme sind Toilettengänge im
  Hauptgebäude
- Auf den Toiletten darf max. 1 Person an 
  den Waschbecken stehen, ansonsten bitte    vor den Toiletten warten! 

 

 

Diese Maßnahmen sind zwingend von allen Besuchern einzuhalten. 

Quelle: Kulturfabrik Krefeld 

-------------------------------------------------------

Kein regulärer Spielplan mehr für 2019/20

Das Theater Krefeld und Mönchen-gladbach sagt die noch bis Ende der Saison geplanten Vorstellungen ab und strebt für Juni kleine Formate an. 
Krefeld und Mönchengladbach. Der reguläre Vorstellungsbetrieb des Theaters Krefeld und Mönchengladbach ruht Corona-bedingt seit Mitte März und ist aktuell bis einschließlich 17. Mai ausgesetzt. Da die Künstlerinnen und Künstler während dieser Zeit auch nicht regulär proben können, konnten Neuproduktionen wie beispielsweise das Schauspiel „Wilhelm Tell“ und das Musical „Sunset Boulevard“ nicht für die Bühne erarbeitet werden. Viele Stücke, die bereits „stehen“, können aber aufgrund der Corona-Maßnahmen wie der Abstandsregel, die ja auch für die Schauspieler, Sänger, Musiker und Tänzer gilt, ebenfalls nicht gespielt werden. Der Spielplan des Theaters Krefeld und Mönchengladbach kann deshalb nicht bis zum Ende der Saison 2019/20 in der angekündigten Form stattfinden. Alle bisher geplanten und veröffentlichten Vorstellungen und Konzerte werden bis Ende der Spielzeit, also Ende Juni, abgesagt. Stattdessen strebt das Theater für den Monat Juni einen neuen, unter Corona-Bedingungen realisierbaren Spielplan an – mit kleineren Formaten und Vorstellungen überwiegend an den Wochenenden für eine stark reduzierte Anzahl an Besuchern, um den Sicherheitsabständen Rechnung zu tragen. 
Als kleines Entgegenkommen hat das Theater folgende Regelungen für Umtausch-Scheine und den Preis des Abonnements aufgestellt: 
• Umtausch-Scheine bleiben mindestens für die Dauer der Spielzeit 2020/21 gültig. 
• Sie können auch für Sonderver-anstaltungen wie beispielsweise unsere Operngala eingelöst werden. Gerne können die Umtausch-Scheine auch dem Theater gespendet werden. 
• Das Theater plant in der Spielzeit 2020/21 besondere Angebote für Abonnenten. 
• Die Umtausch-Scheine der Spielzeit 2019/20 können auf die Abo-Rechnungen 2020/21 angerechnet werden. Der Preis des Abos verringert sich jeweils um den Betrag der UmtauschScheine. 
• Der Preis der Abos 2020/21 wird automatisch reduziert, wenn die regulär geplante Anzahl an Vorstellungen in Ihrem Abo nicht stattfinden kann.

Ab Montag, dem 18. Mai ist die Theaterkasse wieder zu den bekannten Öffnungszeiten für den Publikumsverkehrt geöffnet. Bis dahin sind die Mitarbeiterinnen der Theaterkasse unter 02166/6151-100 (MG), 02151 / 805-125 (KR) oder per E-Mail unter theaterkasse-kr@theater-kr-mg.de montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr zu erreichen. 

Quelle: https://www.theater-kr-mg.de/

-------------------------------------------------------


 

Sting 

My Songs Tour 2020

Mi 14. Okt 202020:00, Arena Oberhausen
 
Sting setzt seine gefeierte „My Songs“-Tour im Herbst 2020 mit vier weiteren Konzerten in Deutschland und der Schweiz fort. Am 14. Oktober 2020 kommt der Singer/Songwriter dann auch zu uns nach Oberhausen in die König-Pilsener-ARENA!
My Songs ist eine ausgelassene, dynamische Show, die sich auf die beliebtesten Songs von Sting konzentriert und die erfolgreiche Karriere des 17-fachen Grammy Award-Gewinners sowohl bei The Police und als auch als Solokünstler umfasst. Die Fans dürfen sich auf Klassiker wie „Englishman In New York“, „Fields Of Gold”, „Shape Of My Heart”, „Every Breath You Take”, „Roxanne”, „Message In A Bottle” und viele andere seiner Erfolge freuen. Sting wird dabei von einem elektrischen Rock-Ensemble begleitet. -koenig-pilsener-arena
                                                                      Quelle: www.koenig-pilsener-arena.de

 

------------------------------------------------------------